Narrenfiguren

Das Hansele, ein Weissnarr, das ebenfalls den Nagelschmied darstellt, hat als Requisit in der rechten Hand den Klopfer, der mit seinen beiden Hämmern einen Nagelkopf formt. Verschiedene Bemalungen auf dem Häs entstammen aus der Ortschronik.




Das Grasweible, eine Frauenfigur, die in früheren Jahren mit dem Grasbogen und einer Sichel zum Grasschneiden ging. Um Futter für das heimische Vieh, Ziegen und Schafe nach Hause zu holen.




Der Schorengeist ( Waldgeist - Einzelfigur ) entstammt aus der Nendinger Sage mit dem Grasweible. Der in den Nendinger Wäldern, hauptsächlich im Waldgebiet Schoren, daher sein Name, sein Unwesen trieb.




Der Nendinger Strohbär, ebenfalls eine Einzelfigur, tritt nur an der Nendinger Ortsfasnet auf. Der Strohbär wird mit Dinkelstroh eingebunden, und wird durch den Bärentreiber mit lauten Peitschengeknalle durch den Narrenumzug getrieben.